Tel : +49 (0)7631/7497170
  Mail : info@zous.eu

News

Programm/Anmeldung Wintersymposium 2018

Sportorthopädisches Wintersymposium am 24.02.2018 auf dem Feldberg

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Sehr geehrte Damen und Herren,

nach den Erfolgen in den Vorjahren freuen wir uns, Sie ganz herzlich zum nunmehr 5. Sportorthopädischen Wintersymposium am 24.02.2018 auf den Feldberg einzuladen. Zielgruppe sind alle Orthopäden, Unfallchirurgen, Sportmediziner, Hausärzte und Physiotherapeuten, die sich für die Behandlung von Sportverletzungen und Sportschäden interessieren.

Im Jahr der olympischen Winterspiele und Fußballweltmeisterschaft widmen wir uns auch dieses Mal aktuellen Themen. Es ist uns gelungen, ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Referenten zusammenzustellen, die einen tiefen sowohl theoretischen als auch praktischen Einblick in die Materie geben.

Neben den praktischen Sportinhalten (Schneeschuhwandern, Langlauf-Skating, Ski alpin) werden in diesem Jahr auch spezielle Workshops (Anlegen von Tapeverbänden, Hands-on Stoßwelle) angeboten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und spannende Diskussionen in entspannter Atmosphäre im Haus der Natur am Feldberg.

 

 Tape-Kurs, 06.12.2017

Aufgrund der starken Nachfrage im Vorjahr lud das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) am 06.12.2017 erneut zum Basis Tape-Kurs (Grundlagen des klassischen Stütztapes und Kinesiotapes) ein.

Angesprochen waren alle Sportler und Betreuer, die sich für die Behandlung von Sportverletzungen und Sportschäden interessieren.

Medical- Wohlfühl Golf Cup in Bad Bellingen am 22.07.2017

Bei strahlendem Sonnenschein sind fast 50 Golferinnen und Golfer der Einladung des “Drei Thermen Golf Resorts” Bad Bellingen und des ZOUS (Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie) gefolgt. An zahlreichen Informationsständen verteilt über den Quellenhof Golfplatz konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfrischen und über unterschiedlichste medizinische Themen informieren.

Dr. Günther Effinger freute sich beim anschließenden gemütlichen Beisammensein die Sieger mit diversen Preisen auszuzeichnen.

Das Ende einer sehr sehr erfolgreichen Saison!!!

Nachdem der SV Ballrechten-Dottingen bereits mit einem 2:0 Sieg gegen den SF Oberried den Gewinn des Bezirkspokals feiern konnte, gewann die Mannschaft schließlich mit einem 2:2-Remis gegen den FC Schönau auf eigenem Platz (nach dem 3:1-Hinspielerfolg) die Aufstiegsrunde.Damit geht es ab nächster Saison in die Landesliga, das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) gratuliert zu diesem sensationellen Erfolg ganz herzlich.

Felix Bing, Pokalheld und Torschütze gegen den SF Oberried nahm die Glückwünsche des ZOUS stellvertretend für die ganze Mannschaft entgegen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!

Das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) gratuliert der Spielvereinigung 09 Buggingen/Seefelden e.V. ganz herzlich zum Aufstieg in die Kreisliga A!!!

Seit der Praxisgründung 2015 wird die Spielvereinigung vom ZOUS medizinisch betreut, der Spieler Joshua Böhler nahm die Glückwünsche stellvertretend für die ganze Mannschaft entgegen.

Für die kommende Saison 2017/18 wünschen wir alles Gute!!!

 

 

Osteoporose-Parcours in Müllheim

Die Osteoporose Selbsthilfegruppe Müllheim stellte am Freitag, 23. Juni 2017, der Müllheimer Bevölkerung ihren Osteoporose-Parcours im Elisabethenheim, Hauptstraße 149 in Müllheim vor. Die Therapeutinnen sowie Dr. Günther Effinger (Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden, Osteoporose-Schwerpunktzentrum) führten Übungen am Parcours vor, anschließend konnten sich die Besucher selbst an den Geräten versuchen.

Bewegung ist wichtig bis ins hohe Alter (Badische Zeitung, 21.07.2017)

Selbsthilfegruppe stellt Osteo-Parcours in Müllheim vor.

MÜLLHEIM (BZ). Die Osteoporose Selbsthilfegruppe Müllheim lud kürzlich zum Markgräfler Osteo-Parcours auf dem Gelände des Elisabethenheims in Müllheim, Hauptstraße 149, ein. Die Veranstaltung mit Unterstützung des Orthopäden Günther Effinger hatte das Ziel, der Bevölkerung den Parcours vorzustellen. Der Parcours ist frei zugänglich und man kann ihn während der Öffnungszeiten des Elisabethenheims ohne Anmeldung benutzen. Er wurde mit Unterstützung von Sponsoren im Jahr 2009 erstellt und ist einer der wenigen in der Deutschland. Es gibt fünf Trainingskomponenten (die fünf “Markgräfler”) zur Verbesserung von: Balance und Koordination; Beweglichkeit, Dehnung, Flexibilität; Schnelligkeit und Leistung; Kraft von Beinen, Hüfte und Rumpf; Kraft von Armen. Die Anlage ist aufgrund ihrer Konstruktion auch für ältere und für bereits unter Osteoporose leidende Personen geeignet.

Die Selbsthilfegruppe hatte ausreichend Informationsunterlagen über den Parcours sowie über Osteoporose zur Mitnahme bereitgelegt. Günther Effinger und eine Trainerin der Gruppe, Rosmarie Weismann, stellten den Parcours den Besuchern vor. Diese hatten dann die Gelegenheit die fünf Stationen auszuprobieren. An jeder Station wurden die Übungen ausführlich erklärt.

Effinger sprach in seinen Ausführungen über Ursachen und die Behandlung von Osteoporose sowie über die medizinischen Fortschritte und Erkenntnisse in den letzten Jahren. Es gilt: Auch ältere und von Osteoporose betroffen Menschen müssen sich bewegen und trainieren. Ein künstliches Gelenk bewegt sich zum Beispiel nicht von selbst und ist deshalb immer auch auf gut trainierte Muskeln und Sehnen angewiesen. Effingers Motto: “Auch für Sie ist es noch ein weiter Weg bis 100!”

Osteo-Parcours: Die Gruppe hat noch einige Plätze in den drei von anerkannten Trainerinnen geleiteten Übungsgruppen frei. Information und Anmeldung bei Hubert Cujai unter  07631/1 02 77.

 

Fußball – Trainersymposium, 09.05.2017

Als Facharztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Schwerpunkt Sportorthopädie und Sporttraumotologie wurde das ZOUS zuletzt vermehrt von TrainerInnen und BetreuerInnen aus dem Fußballsport angesprochen, die einen tieferen Einblick bzgl. fußballspezifischer Verletzungen, 1. Hilfe bei Sportverletzungen und Prävention von typischen Verletzungsmustern erlangen wollten.

Diesen Fragen sind wir gemeinsam im Rahmen einer Informationsveranstaltung für TrainerInnen und BetreuerInnen des Fußballsports am 09.05.2017 nachgegangen. Die 30 sehr motivierten und wissbegierigen TeilnehmerInnen aus verschiedenen Vereinen der Region konnten zahlreiche neue Erkenntnisse mit nach Hause nehmen, die sie in ihre Arbeit mit den Sportlerinnen und Sportler einfließen lassen werden.

 

Praktikum im ZOUS!

Immer mehr Schülerinnen und Schüler interessieren sich für ein Praktikum im ZOUS. Im Rahmen eines einwöchigen Schülerpraktikums hospitierte Lavinia Muriel Horning im ZOUS und konnte hier Einblicke in die Tätigkeiten einer MFA (Medizinische Fachangestellte) und die Abläufe in einer orthopädisch- unfallchirurgischen Praxis gewinnen. Als Leistungssportlerin im Landeskader Ski- Alpin und Landeskader Fußball wurde sie auf unsere Praxis aufmerksam.

Wir wünschen Lavinia für ihren weiteren schulischen und sportlichen Weg alles Gute!

Wintersymposium am Feldberg, 18.02.2017

Zum Sportorthopädischen Wintersymposion am 18.2.2017 auf dem Feldberg konnte das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) ca. 50 sportbegeisterte Teilnehmer begrüßen.

Die traditionelle Fortbildungsveranstaltung im Haus der Natur am Feldberg ist mittlerweile ein fester Bestandteil der sportmedizinischen Weiterbildungsmöglichkeiten in der hiesigen Region. Sie richtet sich an Hausärzte, Sportärzte, Orthopäden, Unfallchirurgen und Physiotherapeuten.

Hierbei werden sowohl fachliches Wissen rund um die Sportmedizin für die tägliche Arbeit mit den Patienten, als auch praktische Sportinhalte (Ski-Alpin, Langlauf-Skating, Schneeschuhwandern) vermittelt. Die beiden Veranstalter Dr. Günther Effinger und Dr. Lutz Bornebusch konnten dieses Jahr im Sinne des binationalen Austausches erstmals einige namenhafte Referenten aus der benachbarten Schweiz gewinnen. Diese gaben den Teilnehmern Einblicke in ihre tägliche Arbeit mit Leistungs- und Spitzensportlern aus der Alpenrepublik und trugen ganz entscheidend zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch bei.

Die erfolgreiche Tagung klang wie in den Jahren zuvor beim Abendessen auf der Menzenschwander Hütte unterhalb der Liftanlagen am Feldberg aus.

Tape-Kurs im ZOUS, 15.11.2016

Bei akuten Sportverletzungen bzw. Überlastungsschäden nach sportlichen Aktivitäten finden häufig stabilisierende Tape-Verbände sowie sog. Kinesio-Tapes Verwendung.

Hierbei kommt es insbesondere auf die richtigen Anlagetechniken an, weshalb das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) am 15.11.2016 einen Tape-Kurs für Sportler aus der hiesigen Region organisierte. Vorkenntnisse waren nicht erforderlich. Im Vordergrund der Veranstaltung standen insbesondere praktische Lerninhalte mit den verschiedenen Anlagetechniken. Aufgrund der hohen Nachfrage werden im kommenden Jahr weitere Tape-Kurse angeboten werden.

 

Sportärztekoffer-Spendenaktion im ZOUS, 13.06.2016

Im Rahmen ihres sportärztlichen Engagements überreichten Dr. Günther Effinger und Dr. Lutz Bornebusch, beides aktive Sportler und u.a. von der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) als Sportmediziner empfohlen, an 30 Vereinen aus der Region einen Sportärztekoffer, der speziell für Sportverletzungen zusammengestellt wurde. Das Sanitätshaus Rapp&Seifert aus Bad Krozingen sowie die Flora-Apotheke in Müllheim waren ebenfalls an der gemeinsamen Spendenaktion beteiligt.

Ziel der Aktion, die kurz nach dem EM-Start am Abend des 13.6.2016 stattfand, ist die Optimierung der sportmedizinischen Erstversorgung in der Region.

Die Betreuer und Verantwortlichen der umliegenden Vereine kamen aus den verschiedensten Sportdisziplinen (Fussball, Tennis, Leichtathletik, Ski, Baseball, Turnen) und hatten die Gelegenheit wahrgenommen, sich im Rahmen eines Umtrunkes rege untereinander auszutauschen und sich über die Sportmedizinische Betreuung zu informieren.

 

DVO-Schulung für ärztliches Assistenzpersonal, 11.06.2016

Am 11.06.2016 fand die vom Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) organisierte DVO-zertifizierte Schulung für ärztliches Assistenzpersonal statt.

Ca. 30 Medizinische Fachangestellte, Gesundheits-, und Krankenpfleger aus 13 verschiedenen Praxen unterschiedlicher Fachrichtungen (hausärztlich, internistisch sowie orthopädische-unfallchirurgisch) nahmen an der Veranstaltung teil. Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten süddeutschen Bundesgebiet sowie der benachbarten Schweiz.

Schwerpunkt der Schulung war die leitliniengerechte Diagnostik und Therapie der Osteoporose, u.a. mit praktischem Teil am DXA-Gerät zur Knochendichtemessung. Ein weiteren Highlight der Veranstaltung waren die praktischen Übungen am Osteoporoseparcours sowie die osteoporose-spezifischen Übungen für den Bewegungsapparat. Hierzu konnte das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) u.a. Lisa Geist als staatlich geprüfte Physiotherapeutin und Leiterin der Osteopros- Selbsthílfegruppe Südbaden begrüßen.

Nach der Schulung und erfolgreich abgelegter Prüfung erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat vom Dachverband Osteologie (DVO).

 

Wintersymposium am Feldberg, 27.02.2106

Am 27.02.2016 fand das Sportorthopädische Wintersymposion 2016 im Haus der Natur am Feldberg statt. Hier wurde vor 125 Jahren durch Dr. Robert Pilet die Wiege des Skisports in Mitteleuropa gelegt, als er sich „Mit norwegischen Schneeschuhen auf dem Feldberg“ im Gästehaus des Feldberger Hofs“ eintrug.

Die Veranstaltung richtete sich an alle Hausärzte, Sportärzte, Orthopäden, Unfallchirurgen, Physiotherapeuten und Trainer aus der Region und wurde federführend vom Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie Südbaden (ZOUS) organisiert. Durch ein abwechslungsreiches Programm mit Theorie und Praxis aus der Orthopädie und Unfallchirurgie rund um den Wintersport konnten den Teilnehmern viele Impulse und Anregungen für die tägliche Arbeit mit den Patienten vermittelt werden.

Dr. Bornebusch, der sich erst vor einigen Monaten als Partner von Herrn Dr. Effinger in Müllheim niedergelassen hat und bereits zahlreiche Leistungssportler aus der hiesigen Region betreut, führte durch das wissenschaftliche Programm. Die Referenten kamen von Kliniken aus unterschiedlichen Bundesländern, so z.B. vom Universitätsklinikum Jena sowie aus der Schön Klinik München, offizieller Klinik-Partner der  Deutschen Ski Nationalmannschaften. Der Erfahrungsaustausch unter den ca. 40 sportbegeisterten Kollegen und Kolleginnen war für alle Teilnehmer eine große Bereicherung. Der lehrreiche und abwechslungsreiche Tag klang beim gemütlichen Hüttenabend auf der Menzenschwander Hütte am Feldberg aus. Aufgrund des großen Erfolges wird das Sportorthopädisches Wintersymposium 2017 wiederum im Haus der Natur am Feldberg stattfinden, so die Veranstalter Dr. Günther Effinger und Dr. Lutz Bornebusch.